Dr. med. Sarah Haversath

Curriculum vitae

Personalien

Name:                        Dr. Haversath, geb. Vogel

Vorname:                   Sarah

Geburtstag:                06.03.1979

Geburtsort:                Lengerich (Westf.)

Religion:                     evangelisch

Familienstand:            verheiratet, 2 Kinder

 

Universitätsausbildung

1999- 2002:           Studium an der Friedrich-Wilhelms-Universität/Bonn

2002 – 2006:           Studium an dem Universitätsklinikum Eppendorf/Hamburg

 

Ärztliche Tätigkeiten/Beruflicher Werdegang

Feb. 07 – Jan. 08:      Medizinische Klinik der Universitätsklinik Bonn unter der Leitung von Prof. T. Sauerbruch.

Feb. 08 – Dez. 09:     Abteilung für Internistische Onkologie und Hämatologie der Asklepios Klinik Altona in Hamburg unter der Leitung von Dr. D. Braumann.

Jan. 10 – Dez. 10:      Allogene Stammzelltransplantationssektion der Abteilung für Internistische Onkologie und Hämatologie der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg unter der Leitung von Prof. N. Schmitz/Prof. B. Glaß.

Jan. 11 – Sep. 17:                 Anstellung in der Medizinische Klinik A des Universitätsklinikums Münster unter der Leitung von Prof. W. E. Berdel

Mai 13 – Nov. 13:       Arbeitnehmerüberlassung an die Innere Medizin III des Clemenshospitals in Münster unter der Leitung von Dr. C. Lerchenmüller/Dr. J. Wehmeyer

15.06.13:                    Erteilung der Anerkennung zum Führen der Facharztbezeichnung: Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie

Dez. 13 – Nov. 15:     Elternzeit zur Betreuung des ersten Kindes

Apr. 15 – Jul. 15:        Oberärztliche Tätigkeit in der Innere Medizin III des Clemenshospitals in Münster unter der Leitung von Dr. C. Lerchenmüller/PD Dr. R. Liersch als Nebentätigkeit in Elternzeit

Aug. 15 – Nov. 15:     Urlaubsvertretung in der Überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Hämatologie und Onkologie in Münster als Nebentätigkeit in Elternzeit

Dez. 15 – Sept. 17:    Elternzeit zur Betreuung des zweiten Kindes

seit Oktober 2018:              Anstellung in der Überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Hämatologie und Onkologie in Münster